Blog 08.09.2018

Fashionshow Vorbereitungen und Erwartungen

In weniger als einer Woche ist es soweit, meine zweite große Modenschau findet statt. Obwohl ich bereits eine Modenschau geplant und organisiert habe, gab es diesmal erneut Hürden und neue Erfahrungen. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch einen kleinen Einblick in die letzten 7 Wochen geben, in meine Vorbereitungen und wie es zu diesem Projekt kam.

Das Plakatbild war der erste Schritt. Nach dem fertigstellen des Plakates ging es erst los.
Sechs Wochen noch und die Kleiderständer waren leer, ich wollte eine neue Kollektion, die sich von der Alten abhebt, sowohl im Stil als auch in der Ausfertigung. Ich habe bereits einiges gelernt und das wurde jetzt angewendet. Am Anfang sollte die Modenschau dazu dienen mir einen sicheren Platz in einer Universität zu sichern, doch nun, wo ich einen habe ist es reine Leidenschaft, die ich in diese Kollektion stecke. Harte Arbeit, starke Nerven und hunderte von Emails brachten mich hier her, 5 Tage, bis zur Show. Models hatten ihre Fittings, DJ und Musik ist organisiert, Pressemitteilungen ausgesendet, Laufsteg steht, und die Nervosität steigt. Werde ich den Erwartungen gerecht werden, wie fällt das Urteil aus. Ich jedenfalls stehe hinter meiner Kollektion, nicht nur weil ich meine ganzen Ferien dafür geopfert habe, sondern auch weil viele Freunde und Bekannte großen Anteil daran haben. Ohne Freunde, Familie und über die jahre erarbeitete Kontakte hätte ich es nie geschafft.

Ich erwarte nun 300 Gäste von ganz Österreich. Der Eintritt ist frei, für jeden der kommen mag und Zeit hat. Die Modenschau findet am 13. September um 19 Uhr im Modehaus Kutsam statt (Hauptstraße 56, 4300 St.Valentin). Eine Modenschau die ich zu hoffen erwarte, mich und meine Gäste berührt und zum Denken anregt. Voller Erwartungen schreibe ich hier nun den Blogpos,t im Wissen es wird nicht mein letztes Wort sein und auch nicht meine letzte Modenschau. Ich freue mich und lade Euch herzlich ein zu kommen.

Lg Lukas

AUTOR: Lukas Christ
SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.